Historie

Mit der Vernissage am 23. Oktober 2011 eröffnete die Ärztin Dr. Melita Mucha ihre Galerie in Schwarzenbek und setzte damit ihre jahrzehntelange Ausstellungstätigkeit fort: Alle zwei Jahre organisierte sie in den von ihr geführten internistischen Praxen in Schwarzenbek und Geesthacht Ausstellungen von Künstlern, auf die sie durch ihre eigene Sammeltätigkeit aufmerksam wurde.

galerie_mucha_skulpturen_jaeger

Geboren in Siebenbürgen/Rumänien, kam sie während des Studiums in Hamburg mit dem hiesigen, reichhaltigen Kulturangebot in Kontakt. Aus Verbundenheit zur alten Heimat förderte sie ab 1987 durch zahlreiche Ausstellungen in ihren Praxisräumen insbesondere rumänische Künstler. So erhielten, mit durchweg großem Erfolg, die folgenden Künstler ein Forum zur Vorstellung ihrer Arbeiten:

Georgeta Naparus
Octav Grigorescu
Horia Rosca
Fabritius Danku
Gabriel Constantinescu
Raimund Binder

Nach Aufgabe ihrer Praxistätigkeit widmet sich Frau Dr. Mucha mittels ihrer Galerie verstärkt der Förderung von Künstlern aus dem In- und Ausland und bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen. Anlässlich der Vernissagen sollen auch persönliche Begegnungen mit den Künstlern ermöglicht werden.